Home | Login | Impressum | Kontakt

Neuanmeldungen

Es sind noch einige Restplätze in allen Klassenstufen frei. Spätentschlossene können sich noch in den Sommerferien anmelden.
Anmeldeunterlagen können per Email oder Post übermittelt werden.

Schulbeginn 2017/18

Das neue Schuljahr beginnt am Abendgymnasium am Donnerstag, 17.08.2017 um 17:15 Uhr.

Öffnungszeiten des Sekretariats

Das Sekretariat des Abendgymnasiums ist zu folgenden Zeiten besetzt:

Dienstag, 16:00 bis 20:15 Uhr
Freitag, 16:00 bis 20:15 Uhr

In den Sommerferien ist das Sekretariat nur eingeschränkt erreichbar (Email).


Deutsch

Wir wollen Freude am kreativen Umgang mit Literatur vermitteln und Sie ermuntern, manches literarische Schätzchen vom Barock bis ins 21. Jahrhundert zu entschlüsseln und für sich zu entdecken. Voraussetzung hierfür ist Ihre Bereitschaft, unvoreingenommen zu lesen, sich einzulassen auf die Damen und Herren Goethe & Co.
 
Sie erlernen allerdings nicht nur Verfahren, die Ihnen den Zugang zum Abenteuer Literatur erleichtern.

Wer redet und schreibt, will verstanden werden. Die Zielperson (also Zuhörerin oder Leser) stets im Blick, erarbeiten Sie sich Strategien, welche Ihnen helfen, Ihr sprachliches Ausdrucksvermögen zu verbessern. Hierzu ist es nötig, Einblicke in die Funktionsweise sprachlicher Kommunikation zu gewinnen und die entsprechenden Arbeitstechniken einzuüben: referieren, analysieren, interpretieren, kommentieren, um einige zu nennen.

Grammatik und Rechtschreibung zu lernen, ist fraglos anstrengend. Aber es erleichtert die Verständigung und immer nur darum soll es gehen.

Deutsch muss nicht Ihre Muttersprache sein, Sie sollten sich jedoch sowohl mündlich wie schriftlich fließend verständigen können.

 

 

Lehrplan Deutsch am Abendgymnasium

 

        

          im Vorkurs (VK, vormals Klassenstufe 10):

                          Grammatik I   (Grundbegriffe zu Wortarten und Satzbau )

                          Rechtschreibung I und Zeichensetzung

                                                    

                         Aufsatzarten: Erweiterte Inhaltsangabe mit Intentionsbestimmung                         

                                           Techniken des Gliederns und Raffens

                                           Erörterung: linear/ dialektisch; textgebunden

                                           Argumentationstechniken

 

                          Literatur: kurze Erzählprosa-Texte

                                       Kurzgeschichte, Erzählung, Anekdote, Märchen, Fabel....    

                                       z.B. Heinrich Böll, Wanderer, kommst du nach Spa...

                                             Ilse Aichinger, Spiegelgeschichte

                                             Kalendergeschichten von Brecht und J.P. Hebel

 

                         Sprachgeschichte: aktuelle Entwicklungen (Rechtschreibreform, Anglizismen)

                                                 Entstehung des Deutschen aus  der indoeuropäischen

                                                      Sprachenfamilie; Überblick bis zu Mittelhochdeutsch

 

           im Einführungskurs (EK, neu auch Klassenstufe 10):

                         Textanalyse: Lektüre v. Sachtexten/ Stilmittelanalyse/ Aufsatztechnik

                       

                         Grammatik/ Rechtschreibung  II  (bei Bedarf) 

                 

                         Sprachgeschichte: Vom Mittelhochdeutschen zum Neuhochdeutschen

 

                          Literatur:

                         Barockgedichte/ Techniken der Gedichtinterpretation

                         Ganzschrift  (Roman oder Drama), z.B.

                            Ricarda Huch, Der letzte Sommer

                            F.C. Delius, Mein Jahr als Mörder

                            Birgit Vanderbeke, Das Muschelessen

                            Friedrich Schiller, Wilhelm Tell 

                            Friedrich Dürrenmatt, Das Versprechen (Roman) bzw. Die Physiker (Drama).       

                            Aufsatzarten dazu:             Literarische Erörterung;

                                  bei verbleibender Zeit: Gestaltende Interpretation.

 

           in Kl. 11 (Hauptphase I ):

                         Im Grundkurs/G-Kurs

                         sind als Kursarbeiten/ Aufsatzarten vorgesehen:

                         Textanalyse,

                         Gedichtinterpretation,

                         Literarische Erörterung.

 

 

                        Im Leistungskurs/ E-Kurs

                        sind als Kursarbeiten/ Aufsatzarten vorgesehen:             

.                              Textanalyse mit erweiterter Aufgabenstellung,

                        Textinterpretation,

                        Literarische Erörterung,

                        Gestaltende Interpretation.

 

                        In E- und G- Kurs  werden behandelt:

                        Literatur: (ganzjährig) Lyrik des 18. u. 19. Jahrhunderts, politische Texte;

                                    (erstes Halbjahr) Goethe, Faust I und II (II in Teilen)

                                                          ein antikes Drama (z.B. Sophokles, Ödipus Rex)

                                    (zweites Halbjahr) Pflichtlektüre: ein weiteres Werk des 18./19. Jhs.

                                                            laut aktuellem Lehrplan,

                                       z.B. Georg Büchner, Woyzeck (2007/08);

                                             Heinrich v. Kleist, Die Marquise von O. (2015/16).

 

       in Kl. 12 ( Hauptphase II )                       

                      Im Grundkurs/G-Kurs

                                  Vertiefung der im Vorjahr behandelten Aufsatzarten

                              

                      Im Leistungskurs/E-Kurs

                                 Vertiefung der im Vorjahr behandelten Aufsatzarten

                                 und darüber hinaus die Textinterpretation von Kurzprosa,

 

            und in E- und G- Kurs  Literatur des 20. Jahrhunderts laut aktuellem Lehrplan, und zwar

             ein Roman, z.B.: Franz Kafka, Der Proceß,                               

                                   Eugen Ruge, In Zeiten des abnehmenden Lichts

                                   Thomas Mann, Buddenbrooks

                   Lyrik, z.B.:  Thema Heimatverlust und Exil

                                   Robert Gernhardt, Lichte Gedichte,

              ein Drama,z.B.: J.B. Molière/ H.M. Enzensberger, Der Menschenfeind

                                  Bertolt Brecht, Leben des Galilei   (aus Lehrplänen der letzten Jahre).

 

 

 

Lehrkräfte

Anna KlinknerEric Barth

Anne Waschbüsch

 

Leihen wir uns für das Schlusswort die Stimme des britischen Philosophen Sir Karl Popper, der im Folgenden ein wichtiges Ziel unseres Deutschunterrichts und die richtige Haltung, um es zu erreichen, unnachahmlich umreißt:

Wer’s nicht einfach und klar sagen kann,
der soll schweigen und weiterarbeiten,
bis er’s klar sagen kann.